Nach 20 Jahren Forstrevier Dorneckberg-Nord war die Zeit gekommen dem Betrieb eine neue Organisationsform zu geben.
Unter dem neuen Namen "FB Dorneckberg" (FB steht für Forstbetrieb) ist eine auf den 01. Januar 2007 in Betrieb genommenen neue Organisationsform in Kraft getreten, welche den Wald der 4 Bürgergemeinden Dornach, Gempen, Hochwald und Nuglar-St.Pantaleon mit einer Waldfläche von total = 1041 ha bewirtschaftet.
Die Bürgergemeinden haben ihre Waldflächen dem neuen Betrieb zur eigenverantwortlichen Bewirtschaftung abgetreten.
Der Werkhof, welcher ebenfalls im Besitz der Bürgergemeinden ist, wird dem neuen Betrieb ebenso unentgeltlich zur Verfügung gestellt.
Mit einem neu ausgearbeiteten Vertrag haben die 4 Bürgergemeinden einer Organisationsform zugestimmt, welche als wichtigster Bestandteil mit einer eigenen Verwaltung operiert. Der Betrieb muss anhand des eigenen Budgets operieren und ist bestrebt möglichst schwarze Zahlen schreiben zu können. Verantwortlich für den Betrieb ist der Revierförster. Beaufsichtigt wird der Betrieb von der Betriebskommission, welche sich aus jeweils 2 Mitgliedern einer jeden Bürgergemeinde also aus insgesamt 8 Mitgliedern zusammensetzt.
Der grosse Vorteil der neuen Struktur ist die zentralisierte Verwaltung, welche mit einem eigenen Budget operiert und auch nur noch eine Rechnung aufweist. Vorher musste der Betrieb mit 5 Budgets und folglich auch mit 5 Rechnungen arbeiten.
Der Förster wurde mit Administrativem immer mehr belastet und konnte dadurch seinen ursprünglichen Auftrag nicht mehr vollumfänglich wahrnehmen. Die Bürgergemeinden versprechen sich mit dem neuen Vertrag eine deutliche Verbesserung der Arbeitsbedingungen und ein besseres Betriebsergebnis

Nachfolgend werden die Besitzverhältnisse des Waldes dargestellt, welche vom FB Dorneckberg bewirtschaftet werden.

  Bürgergemeinden
Dornach 217 ha
Gempen 122 ha
Hochwald 150 ha
Nuglar-St-Pantaleon 217 ha
Privatwald (ganzes Revier) 344 ha