Aktiver Naturschutz in der Region.

Nahe hinter dem beliebten Aussichtsturm auf der Gempenfluh liegt der „Gempner Scharten“. Darin ist ein 3.23 ha grosser Altholzbestand heran gewachsen. Diese Altholzinsel ist ökologisch sehr wertvoll. Im Forstrevier Dorneckberg ist sie einzigartig.
Die mächtigen, bis 200 jährigen Bäume sind längst hiebsreif (haben Alter, Grösse, Volumen und Qualität für die Holzproduktion erreicht. Doch der Natur zuliebe möchten wir als Waldbewirtschafter auf die Nutzung dieses Holzes verzichten.

Wertvolles Altholz

In den einstigen Urwäldern hatten Pflanzen, Tiere und Pilze Jahrtausende Zeit, um sich auf ökologische Nischen zu spezialisieren. Alte Bäume und Totholz sind häufige und typische Urwaldmerkmale, weil dort im Waldzyklus das gesamte Holz an Ort und Stelle zersetzt wird. Alte Bäume und Totholz gab es in ungenutzten Wäldern immer reichlich und sie wurden allmählich zum bevorzugten Lebensraum von spezialisierten Alt- und Totholzbewohnern die ohne diesen Lebensraum keine Überlebensmöglichkeiten haben.